Am 27. Mai war es dann wieder soweit: im vollen Andorra-Kino der Kaurismäki-Brüder wurden die besten Filme des schulinternen Filmwettbewerbs auf der Großbildleinwand gezeigt, die aus mehr als 100 eingereichten Filmen zum Thema „5 Minuten Flucht“ ausgewählt worden waren. Moderiert wurde die Premiere von Sophia Sajantila und Jakob Bellini, die das Publikum gekonnt und charmant durch das Programm führten. Und da war für alle etwas dabei: Stop-Motion-Filme von Viertklässlern aus der Animations-AG von Ria, Geschichtenfilme und Animationfilme aus den fünften und sechsten Klassen, sowie Kurzfilme zum Thema Flucht aus den Klassen 5-11.
Ausgangspunkt mussten entweder ein Koffer, ein Rettungsring, eine Schwimmweste oder ein Boot sein. So entstanden Filme zu den afrikanischen Flüchtlingen, Verfolgungsjagden sowie Filme zur Flucht aus der Realität.
Den Oberstufenerik der Jury gewannen Felix und sein Team für den Streifen „Circulum“.
Lauri Krapioja und seine Mannschaft sahnten gleich zweimal sauber ab und erhielten sowohl den Mittelstufenerik der Jury als auch den Publikumserik.
Der Animationserik ging an den Einzelkämpfer Luka Wein aus der 4c und der Animations-AG von Ria Häkkinen.
Hervozuheben ist sicherlich noch die Arbeit von Paula Fritze „Eskapismus“, die auf einem hervorragenden zweiten Platz in der Oberstufe landete.
Ein weiterer Höhepunkt war das Interview mit dem „special guest“ Marko Pekkanen, dessen Filme wir schon zweimal auf dem „up-and-coming“ Festival bewundern konnten. Seine Themen sind Gewalt in der Familie sowie Zerfall der Familie. Dabei erlebten wir einen äußerst gesprächigen jungen Filmemacher.
Schließlich endete die gelungene Veranstaltung in Bombenstimmung wie jedes Jahr mit Alice Coopers „School`s out“ und alle freuen sich nun auf das 3. „nordeuropafilmt!“ Regional-Festival im September in Helsinki.
Bild oben links: Screenshot aus "Circulum", rechts oben: das Circulum Team, Bild rechts Mitte: das Cheater Team, Bild unten rechts: Luka Wein. (Fotos: Kasper Leisner)

 


Foto links: Special guest Marko Pekkanen im Gespräch mit der Moderatorin Sophia. Marko berichtete über seine Filmthemen und seine Finanzierungen sowie über seinen Werdegang und Teilnahme an internationalen Filmfestivals...