Linie trifft auf Fläche

In der 6B entstanden, in Anlehnung an die Arbeiten junger deutscher Illustratoren, großformatige Pinselzeichnungen – Im Verfahren des cadavre exquis haben die Zeichner in regelmäßigen Abständen die Position gewechselt und an anderer Stelle weitergezeichnet. Besonders reizvoll dabei ist, dass die Schüler spontan und immer wieder in eine andere Bildwelt eintauchen und Neues hinzufügen können - Linie trifft auf Fläche, hell auf dunkel, durch Verdichtung bilden sich unerwartete Zusammenkünfte. Ein Projekt von Mona Zeiler (Studentin, der Kunstakademie Stuttgart) im Rahmen des Schulpraktikums an der DS Helsinki.