Früher haben die Menschen miteinander gesprochen. Heute tippen, chatten und mailen sie. Deshalb befürchtet die Kulturwissenschaftlerin Sherry Turkle, dass das Gespräch aussterben könnte. Turkle hat die Auswirkungen der Digitalkultur schon untersucht, als die meisten Menschen noch mit der Schreibmaschine getippt haben. In ihrem aktuellen Buch "Alone Together" hat sie untersucht, wie Smartphones und Online-Netzwerke das Zusammenleben verändern.

Die Arbeiten auf dieser Seite stammen von Schülerinnen und Schülern der elften Klassen aus dem Schuljahr 2012/13.