-->
 
 

Mitte November trafen sich Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer finnischer Privatschulen in der prächtig ausgestatteten Druckwerkstatt der Espooer Kunstschule im WeeGee-Haus in Espoo. Zwei Tage lang hatten wir dort Gelegenheit uns unter der Leitung von Hanna Holma mit malerischen Drucktechniken zu beschäftigen und unserer Kreativität freien Lauf zu lassen. So entstanden Monotypien und Carborundum Drucke. Diese Technik ist eine Kombination aus Farbradierung und Prägedruck. Am Ende der Fortbildung hatte jeder Künstler viele farbenprächtige Drucke als Kontrast zum grauen Novemberwetter.
Meines Erachtens war der Kurs ein großer Erfolg, der Lust auf mehr macht. In diesem Sinne ist zu hoffen, dass der Privatschulverband weiterhin so attraktive Projekte für seine Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer anbietet.
Kiitos paljon kaikille!

Claus Hoffmeister